Wie man Hautpflege-Inhaltsstoffe mischt und schichtet

Hast Du je erlebt, dass Du dich wegen deiner Hautpflegeroutine frustriert fühlst? Du trägst all Deine Öle, Essenzen und Cremes auf religiöse Weise auf, doch es scheint die Dinge für Deine Haut noch schlimmer zu machen. Hast Du mehr Ausbrüche als deine übliche hormonelle Akne? Wird Deine Haut leicht sensibilisiert? Es gibt definitiv eine Reihe von Gründen, warum Deine Produkte nicht wirken, aber wir haben vielleicht einen Schuldigen gefunden: Du mischt die falschen Inhaltsstoffe zusammen. 

Kann Vitamin C mit anderen starken Säuren gemischt werden? Solltest Du deine Säuren schichten? Am Anfang mag das überwältigend sein, aber wir sind hier, um die Regeln für das Mischen von Hautpflegeinhaltsstoffen für jeden Hauttyp zu vereinfachen. Vorab, ein grundlegender Leitfaden, den Du beim Mischen von Produkten beachten solltest. 

1. Ähnlich wie Make-up ist Hautpflege keine Einheitsgröße. 

Deine Haut ist einzigartig und verändert sich ständig! Sei auf der Hut vor Einflussfaktoren der Beauty-Branche, die eine einzige Routine oder ein einziges Produkt predigen, das all deine Hautpflegeprobleme aus der Welt schafft. Was bei ihnen funktioniert, muss nicht unbedingt auch bei Dir funktionieren. Wenn Du entscheidest, welches Hautpflegeprodukt Du als nächstes zu deiner Routine hinzufügen möchtest, solltest Du dies im Hinterkopf behalten. Ein besseres Verständnis der Inhaltsstoffe hilft Dir dabei, die endlosen Möglichkeiten einzugrenzen, die Dir zur Verfügung stehen. 

2. Achte auf diese verräterischen Anzeichen einer Hautreizung. 

Lass uns eines klarstellen: Für eine gute Haut muss man nicht leiden! Wenn die Anwendung eines Produkts oder einer Kombination von Produkten zu einem brennenden Gefühl, Juckreiz, Entzündung, Schuppenbildung oder Akne führt, dann musst Du möglicherweise mit der Anwendung aufhören. Es ist auch eine gute Idee, für jedes neue Produkt vorher einen einfachen Patch-Test durchzuführen, um zu sehen, wie Deine Haut reagiert!

3. Sei vorsichtig bei starken, möglicherweise irritierenden Inhaltsstoffen. 

Es gibt einfach leistungsstarke Hautpflegewirkstoffe, die alleine besser wirken, besonders wenn Du gerade erst mit einer Hautpflege beginnst oder sehr empfindliche Haut hast. Verzichte darauf, hochwirksame Inhaltsstoffe wie Vitamin C (Aufhellung), AHA und BHA (Peeling) und Benzoylperoxid (Behandlung von Akne) in einer Routine zu kombinieren. Fakten : Du kannst diese Inhaltsstoffe mischen, aber Deine Haut könnte die Mischung dieser Inhaltsstoffe nicht vertragen. Warum? Weil Deine Haut kein wissenschaftliches Labor ist.

4. Stelle sicher, dass jedes Produkt für sich allein gut funktioniert, bevor Du es mit anderen Produkten kombinierst. 

Es kann Zeiten geben, in denen Du in Versuchung gerätst, gleichzeitig neue Hautpflegeprodukte auszuprobieren, besonders nach einer guten Ausbeute. (Möchten Du Deine Beute von Meekahs Halloween-Verkauf teilen?) Es hat einfach etwas, neue Produkte zu haben, bei denen man alles auf einmal ausprobieren möchte - aber tue das nicht! 

Gib Deiner Haut Zeit, sich an ein neues Produkt zu gewöhnen. Es wird dringend empfohlen, 2 Wochen zum Ausprobieren einzuräumen, bevor Du es mit einem anderen neuen Produkt kombinierst. Es erleichtert es auch, zu erkennen, welche Produkte funktionieren und welche nicht. Lass es langsam angehen, dies ist kein Wettrennen! 

5. Mische diese Zutaten - oder lass es bleiben! 

Angesichts der überwältigenden Menge an Inhaltsstoffen in Deinen Hautpflegeprodukten kann es verwirrend sein, welche Du kombinieren kannst und welche Du nicht miteinander vermischen solltest. Hier ist ein einfacher Leitfaden, der Dir helfen soll, die richtige Routine für Dich zu schaffen. 

Ein grundlegender Leitfaden zum Mischen; Schichthautpflege-Inhaltsstoffe wie Vitamin E, Niacinamid, Vitamin C, AHA, BHA, Hyaluronsäure, Benzoylperoxid, Peptide, Azelainsäure, Ceramid, Arbutin, Vitamin A (Retinol)

Denke daran, dass die Erstellung einer Routine, die für Deine einzigartige Haut funktioniert, Zeit braucht. Du wirst zwangsläufig auf eine Unebenheit auf der Straße stoßen, aber lass Dich nicht entmutigen! Es ist wichtig, dass Du dich ständig über deine Produkte und damit auch über die Inhaltsstoffe informierst, um ihre Wirksamkeit zu maximieren. Und wenn alles andere versagt, höre auf Deine Haut. Für eine gute Haut musst Du nicht leiden! 

Leave a comment

All comments are moderated before being published

Eure Favouriten bei Meekah